Düsseldorf: Erstes Straßenschild in arabischer Schrift eingeweiht

Das Straßenschild für die Ellerstraße in Düsseldorf gibt es jetzt auch auf Arabisch: شارع إلَرْ. (Quelle: Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Düsseldorf)

In Düsseldorf gibt es nun ein erstes Straßenschild auf Arabisch. Das Schild soll die Vielfalt des Viertels symbolisieren.

Die Stadt Düsseldorf hat erstmals ein Straßenschild auf Arabisch anbringen lassen. Über dem Schriftzug Ellerstraße im Bezirk Oberbilk ist nun auch "شارع إلَرْ" zu lesen. Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) hatte hierüber berichtet.

In Oberbilk leben schon seit mehreren Generationen viele Menschen mit marokkanischem und maghrebenischem Hintergrund. Das arabische Straßenschild soll die Vielfalt des Viertels und den Bezug zwischen dem Stadtteil und der Community stärken. Es sei ein weiteres Zeichen für Repräsentation und Zusammenhalt, teilte Samy Charchira (Grüne), Ratsherr für Oberbilk und integrationspolitischer Sprecher der Ratsfraktion, mit.

Acht weitere Schilder sollen noch folgen

"Die Menschen, die dort leben, haben unser Land mit aufgebaut. Dafür verdienen sie Respekt, Achtung und auch Repräsentation. Ich freue mich, dass die Bezirksvertretung mit den beiden Zusatzschildern dafür ein Zeichen setzte", kommentierte Bezirksbürgermeister Dietmar Wolf das neue Straßenschild.

  • Köln und Düsseldorf: NRW-Flughäfen wieder im Normalbetrieb
  • Zurück aus der Winterpause: So teuer ist die Eiskugel in Köln
  • Außerplanmäßiger Halt: Rätsel um Luxus-Zug in Köln gelöst

An der Immermannstraße in Düsseldorf gibt es bereits seit rund einem Jahr ein japanisches Straßenschild. Somit ist das arabische Straßenschild nicht das erste in ausländischer Sprache. Acht weitere zweisprachige Schilder sollen laut einem Beschluss der Stadt noch folgen.

Roberto

Roberto

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *